Sachverständigenbüro Peter Struhlik
Sachverständigen Logo
 

 

Entwicklung und Revisionsverlauf

Hier finden sie die einzelnen Ausgaben der WiGaRi und die Änderungen beschrieben

 

Ausgabe

Änderungen

 

in Vorbereitung

 

Redaktionelle Änderungen
- Dichtstofffugen und der Schaden am Putz

01/2015


Schweizer Ausgabe der WiGaRi, adaptiert und redaktionell betreut von Iwan Häni,

Metallbau Experten
Aastrasse 2
8853 Lachen

www.me-ex.ch
 

10/2014

 

Redaktionelle Änderungen, zahlreiche Aktualisierungen und Ergänzungen
- neuer Punkt 9 ENEV 2014
- neuer Punkt 12.1 Auflageprofil (Dachverglasung)

 

10/2013

- neuer Punkt Rechtliche Aspekte: 12.2 Vereinbarung einer Ausführung entgegen den Normen
- neuer Punkt 11.8 Kraftbetätigte Fenster (Maschinenrichtlinie)
- neuer Punkt 11.3 Fertighäuser
- neuer Punkt 11.2 Dachverglasung
- 11.4 Glasfalzraum im Dachbereich, ergänzt
- 11.13 U-Werte der Verglasung, ergänzt

Redaktionelle Änderungen und Aktualisierungen

03/2013

- 8.1 und 8.2 Überarbeitung der Ausführungen zum Bodenanschluss
- 11.12 und 11.13 Aufgeteilt und überarbeitet: U-Werte der Verglasung; U-Werte der Bauteile

Redaktionelle Änderungen

11/2011

Aufnahme weiterer Punkte unter Konstruktionsdetails:
- 11.5 Glasschädigende Substanzen

Redaktionelle Änderungen

03/2011

Aufnahme weiterer Punkte unter Konstruktionsdetails:
- 11.11 U-Werte
- 11.5 Kraftbetätigte Fenster (CE-Zeichen)

Neu aufgenommen unter rechtliche Aspekte:
- 12.1 Gewährleistung

Redaktionelle Änderungen

11/2010

Straffung und Umstrukturierung des Inhalts
Aufnahme der Punkte:
- Winterlicher Wärmeschutz
- Sommerlicher Wärmeschutz
- Rechtliche Aspekte
- drei weitere Punkte zu den Konstruktionsdetails

Entwurf
08/2010

Redaktionelle Änderungen

Entwurf
07/2010

Entwurf einer umfasenden Richtlinie auf der Grundlage von Teilen des Merkblatts 2 des Bundesverbandes Wintergarten, erarbeitet vom Fachausschuss Technik. Diese Arbeit geht zurück auf einen Entwurf aus Dezember 2006, der von Helmut Hohlfeld (zu diesem Zeitpunkt Leiter des Fachausschusses Technik) und mir gemeinsam erarbeitet wurde.
Der Entwurf der Richtlinie 07/2010 hat als Thema die Einteilung der WG-Konstruktionen in Belastungsklassen und die dann erforderlichen Konsequenzen beim Anschluss an den Baukörper.
Darüber hinaus wird dieser Teil des ursprünglichen Merkblatts 2 um allgemeinere technische Lösungen und spezielle Festlegungen zum Thema WG-Bau erweitert.
Nach mehreren Vorentwürfen erfolgt im Juli 2010 die erste Ausgabe des Entwurfs der WiGaRi.

 
 
| Nach Oben | Sitemap |